immobiliere a djerba Pro-immo-djerba.com

- Jeder Ausländer darf Immobilien in Tunesien erwerben. Es gibt weder im Wert noch in Bezug der Zahl der Immobilien Begrenzungen. Ausgeschlossen ist nur jede Art von landwirtschaftlicher Nutzfläche.

- Für den Kauf jeder Immobilien muss die Zustimmung des örtlich zuständigen Gouverneurs eingeholt werden – normalerweise eine reine Formsache, sofern man kein polizeilich gesuchter Straftäter oder Terrorist ist. Wann die Zustimmung kommt, ist allerdings Glückssache. Sie kann nach Tagen eintreffen –oder erst nach Monaten. Einheimische helfen in solchen Fällen normalerweise mit kleineren „Freundschaftsgaben" nach, die die Bearbeitung angeblich maßgeblich zügiger machen. Das auswärtige Amt rät ausdrücklich, das Prozedere einem einheimischen Notar zu übergeben: Bei Kaufinteresse macht der Verkäufer mit dem Käufer also häufig erst einmal einen Vorvertrag, der dann direkt zum Anwalt geht der das Geschäft unter Dach und Fach bringt – und den Grundbesitz im Grundbuch, dem „Titre foncier", eintragen lässt. Der gesamte Vorgang kann in einer Woche abgeschlossen sein – oder aber auch Monate dauern. Das ist von Gouverneur zu Gouverneur verschieden. Unterschiedlich ist auch die Bezahlung des Notars für seine Dienste: Häufig werden 3 % des Kaufpreises veranschlag, aber da es keine gesetzlich festgelegten Gebühren gibt, ist sein Honorar vor allem Verhandlungssache. Weitere Nebenkosten: Die Grunderwerbssteuer beträgt in Tunesien 6 % vom Verkaufspreis.

HOME | UNSERE ANGEBOTE | F.A.Q | DIENSTLEISTUNGEN | NEWS | F.A.Q | RECHTLICHE INFORMATIONEN | METEO | KONTAKT
© 2019 Pro Immo Djerba. All Rights Reserved. Präsentiert von Mosaiqueweb
Letzte Aktualisierung : 17-11-2019 10:45